Eng Äerd

Organisation

CELL - the transition hub

Durée

Film: 84 Minuten, Aktivitäten von 20 min - 3 Stunden

Partenaires, coopérations

CNA - Centre National de l'Audiovisuel, Zentrum fir politesch Bildung

Contact

info@cell.lu

Types d'activités

Matériaux et kits pédagogiques

Groupes cibles

ESC/ESG supérieur 3e-1ère, Groupe de jeunes - 12-18 ans - Maison de Jeunes/Scout/autre organisation

Objectifs / Compétences visées

Ein Dokumentarfilm über ökologische Initiativen in Luxemburg von Tom Alesch
Luxembourg, 2020 / 84 min / VO luxembourgeoise avec sst. français et anglais / documentaire
Lernmappe zum Film

Der Film „Eng Äerd“ enthält vier zentrale Themen, die sich durch den ganzen Film ziehen: der ökologische Fußabdruck, Klimawandel, Kooperation und Motivation.

Er erzählt von Menschen und nachhaltigen Initiativen in Luxemburg in sechs Kapiteln: Energie, Ernährung, Wohnen, Mobilität, Abfall und Kreislaufwirtschaft sowie Lokalwirtschaft.

Im Lernprozess soll besonderer Wert auf die Entwicklung von Eigenverantwortung für ein nachhaltigeres Leben gelegt werden:

  • Mehr über die Themen und Initiativen in Luxemburg erfahren (Sachkompetenz)
  • Verstehen, wieso es wichtig ist, etwas zu tun (Urteilskompetenz)
  • Sich zum Handeln inspirieren lassen (Handlungskompetenz)

Die kurzen Erklärungstexte zu den verschiedenen Themen und Kapiteln sollen dem Lehrpersonal oder den Animateur*innen (die „Multiplikator*innen“) ausreichend Hintergrundinformation geben, um den Inhalt des Films mit Jugendlichen (ab 15 Jahren) und Erwachsenen zu reflektieren und mit Hilfe von Aktivitäten spielerisch zu vertiefen.

Organisation / Programme

Der Film „Eng Äerd“ zeigt, wie sich Menschen organisieren, um besser leben zu können und dies ohne unsere Ressourcen zu erschöpfen. Plastik vermeiden, erneuerbare Energien ausbauen, lokales Bio-Obst und -Gemüse anbauen, Aufwerten von Kleidung, reparieren statt wegwerfen, Kreislaufwirtschaft und ein Finanzsystem, das die regionale Wirtschaft fördert – all das sind Initiativen, die es in Luxemburg bereits gibt.

Die Menschen hinter diesen Initiativen erklären im Film, was sie tun und was sie motiviert. Sie alle haben etwas gemeinsam: Jedes Projekt begann mit einem ersten kleinen Schritt.

Der Film möchte die Zuschauer*innen dazu ermutigen, neue Wege zu gehen, indem er zeigt, dass jede*r etwas zum Aufbau einer gerechteren, gesünderen und solidarischeren Gesellschaft, die im Gleichgewicht mit der Natur lebt, beitragen kann.

Das Heft enthält Informationen und Vorschläge für weiterführende Aktivitäten zu den Themen und Kapiteln, die im Film „Eng Äerd“ besprochen werden.

Approches méthodologiques

Als Begleitmaterial für den Film entwickelt, kann es darüber hinaus auch als Informationsmappe genutzt werden.

In dem Heft finden Sie:

- weiterführende Informationen sowie Vorschläge für Aktivitäten zur Vertiefung der vier zentralen Themen

- Ergänzungen zu den Kapiteln im Film und Anregungen für kurze Übungen.

Nachhaltig leben bedeutet, dass wir verstehen, welche Auswirkungen unser Lebensstil auf die Dauer hat und diesen so umgestalten, dass seine negativen Auswirkungen auf die Umwelt und den Menschen reduziert werden. Das Ziel ist die Bewahrung der natürlichen Ressourcen der Erde für kommende Generationen.

Das Heft kann als PDF von www.engaerd.lu heruntergeladen werden.

Remarques

Die Aktivitäten können nach Belieben einzeln oder gemeinsam durchgeführt werden. Sie sind nicht in einer bestimmten Reihenfolge gedacht und die Multiplikator*innen können sie je nach Interesse auswählen und anpassen. Einige Aktivitäten sind allerdings besser vor dem Film durchzuführen, da sie die Aufnahme der Filminhalte erleichtern.