1 KEINE ARMUT

Armut in jeder Form und überall beenden. Der Staat investiert alljährlich 1%Prozent seines Bruttonationaleinkommens in Entwicklungsprojekte

1.1. Achte drauf, bei Produkten aus Ländern des globalen Südens faire Produkte und Lebensmittel zu kaufen, zum Schutz von Arbeitnehmern und der Ressourcen

1.2. Engagiere dich bei karitativen Organisationen: das Portal der Freiwilligenarbeit in Luxemburg

1.3. Spenden finanzieller Natur an gemeinnützige Organisationen sind steuerlich absetzbar

1.4. Nehme Teil an Projekten zur Inklusion in Luxemburg

1.5. Informiere dich über Entwicklungsprojekte in und aus Luxemburg und unterstütze sie
– – – – –
Engagiere dich aktiv durch Volontariate, z.B. in NGOs, beim Auswärtiges Amt, LuxDev, UNO, EAD (Europäischer Auswärtiger Dienst)

1.6. Erleichtere deine Mietsituation :
Beantrage einen Mietzuschuss:

– – – – – 

Gestion locative sociale :
Aides au Logement :
 
Aides étatiques :

1.7. Nutze den Kulturpass um am kulturellen Leben teilzunehmen

1.8. Keine Schwarzarbeit im eigenen Haushalt: alle Hilfskräfte anmelden. So geht es :

1.9. Viele Arbeitgeber machen mit bei freiwilligen Maßnahmen zur sozialen Verantwortung der Unternehmen SVU (RSE, responsabilité sociale des entreprises), eine Chance sein gesellschaftliches Engagement zu stärken, menschenwürdige Arbeitsbedingungen zu garantieren und seinen Umwelteinfluss zu beschränken.
 
– – –
Ist deine Firma auch dabei?

1.10 Überschuldung in Luxemburg: Information und Beratung