Der wirkliche Preis meines Handys!

Organisation

Caritas Luxembourg

Durée

2-4 Stunden

Lieu

nach Absprache

Intervenants

Julia Georgi

Partenaires, coopérations

ASTM

Contact

julia.georgi@caritas.lu

Types d'activités

Animations/Workshops

Groupes cibles

ESC/ESG inférieur 7e-4e, ESC/ESG supérieur 3e-1ère, Groupe de jeunes - 12-18 ans - Maison de Jeunes/Scout/autre organisation

Objectifs / Compétences visées

Der Workshop behandelt das Thema Mobiltelefone, als Beispiel für weit verbreitete Elektrogeräte, und den dafür notwendigen Rohstoff Coltan, an dessen Abbau viele Probleme gekoppelt sind. Durch die Beschäftigung mit dem Thema werden den TN zwei Aspekte deutlich:
1) Das Problem Mobiltelefon ist mehrdimensional.
2) Es gibt nicht eine eindeutig sinnvolle Lösung, sondern Ansätze, die auf Kompromissen beruhen und bei deren Umsetzen auch der Verbraucher gefordert ist.

Wissen:

Die TN haben Mobiltelefon als Kommunikationsmittel, als Statussymbol, als „Hilfsmittel“ zur Überwindung des digitalen Grabens ( technischer Fortschritt ), ein komplex zusammengesetztes, technisches Gerät mit integrierter Rohstoffproblematik und als Kostenfaktor kennen gelernt. Sie haben Einblick in den Produktzyklus gewonnen und die globale Lieferkette. Sie können die Herausforderungen und Lösungsansätze aufzeigen und erläutern.

Approches méthodologiques

Interaktiver Workshop

Remarques

Das Mobiltelefon erleichtert die Kommunikation überall, im globalen Norden, im globalen Süden und zwischen den beiden. Unser Handy kontrolliert zunehmend unser soziales Leben, es ist viel mehr als nur ein Telefon. Doch was steckt alles in und hinter meinem Handy? In diesem Workshop gehen die SchülerInnen auf Spurensuche und lernen verschiedene Aspekte des Handys kennen. Sie erkunden das Innenleben der Geräte, erfahren welche Rohstoffe es beinhaltet und lernen den „globalen Lebenszyklus“ von der Produktion, über die Nutzung bis zur Entsorgung kennen. Dabei können verschiedene Schwerpunkte gesetzt werden: natürliche Rohstoffe, die Verbindung zwischen Handy und Menschenrechten, Elektroschrott, die Rolle der Digitalisierung in Luxemburg und Afrika und der Energieverbrauch. Abschließend diskutieren wir, gemeinsam Handlungsmöglichkeiten und Lösungsansätze.