https://www.entwicklung.at/fileadmin/user_upload/Fotos/Logos/SDGs/02_Kein_Hunger.jpg2 KEIN HUNGER: Den Hunger beenden, lokale und regionale Ernährungs- Sicherheit, eine bessere Ernährung erreichen und eine nachhaltige Landwirtschaft fördern

 

 

 

 

2.1 Zusammen gegen die Lebensmittelverschwendung
Ensemble contre le gaspillage alimentaire

 

Wanderausstellung für Kinder und Jugendliche

Informiere dich: Gut essen, weniger wegwerfen. Manger bien, c’est
jeter moins

http://www.antigaspi.lu

http://antigaspi.lu/wp-content/uploads/2016/11/brochure-anti-gaspillage-de.pdf

http://antigaspi.lu/antigaspi-dausstellung/

http://www.men.public.lu/fr/actualites/articles/communiques-conference-presse/2016/11/28-antigaspi/depliant.pdf

 

Lebensmittelabfälle in der Abfallwirtschaft: Informiere dich über
Zahlen und Statistiken aus Luxemburg :

 

https://environnement.public.lu/fr/offall-ressourcen/types-de-dechets/Biodechets/Gaspillage_alimentaire.html

Benutze Mehrwegbehälter, um Speisen mitzunehmen:

– Essensreste aus dem Restaurant
– vom take-away
– aus Kantinen

 

www.ecobox.lu

 

 

Überflüssige und verpackte Lebensmittel abgeben (mit
gütigem Verfallsdatum)

Unterstütze die Sozialläden

 

www.buttek.lu

2.2. Trage zur fairen Verteilung der Ressourcen bei: Kaufe faire Produkte und Lebensmittel aus Entwicklungsländern oder  am wenigsten entwickelten Ländern

mehr dazu unter Ziel 1 (Armut) und 12 (verantwortungsvoller Konsum und Industrie)

www.fairtrade.lu

 

2.2. J Wähle in der Kantine Faire Produkte aus, und nehme
so an der Restopolisaktion „Fairtrade-Zone“ teil. Informiere dich
http://www.men.public.lu/fr/actualites/articles/communiques-conference-presse/2017/09/19-AntiGaspi-Restopolis/index.html

http://www.men.public.lu/fr/actualites/articles/communiques-conference-presse/2016/11/28-antigaspi/depliant.pdf

http://portal.education.lu/restopolis/Accueil/ArtMID/606/ArticleID/558775/Le-certificat-171-Fairtrade-Zone-187-remis-224-Restopolis

2.2.J Mitmachen bei der Aktion
„Fairtrade Schools“ in Luxemburg
www.fairtrade.lu

 

2.3. Regionale qualitativ hochstehende Lebensmittel bevorzugt einkaufen (regional, saisonal, nachhaltig oder bio produziert http://www.luxembourg.public.lu/de/le-grand-duche-se-presente/gastronomie/produits-terroir/labels/index.html
Internetportal „Sou schmaacht Lëtzebuerg“ www.sou-schmaacht-letzebuerg.lu

http://www.bio-letzebuerg.lu/

2.4. Informiere dich über die luxemburgische Landwirtschaft www.fro-de-bauer.lu

www.fae.lu

2.5. Im Lebensmittelsektor sind Lebensmittelspenden sinnvoll (Don alimentaire). Macht deine Firma mit? http://antigaspi.lu/wp-content/uploads/2018/01/FT-redistribution_don_alimentaire.pdf

www.buttek.lu

2.6. Informiere dich über die Arbeit von „SOS faim“ und engagiere dich

 

https://www.sosfaim.lu/
2.7. Immer mehr Menschen wählen alternative Ernährungsweisen, um den Konsum tierischer Erzeugnisse
zu senken oder ganz zu vermeiden, für mehr soziale und ökologische Gerechtigkeit (Vegetarier und Teilvegetarier)
www.veginfo.lu

www.veggie-table.lu

 

http://www.slowfood.lu/  ; https://m.facebook.com/slowfoodlux/

 

2.8. Rechne deinen Lebensmittel-Fußabdruck (empreinte alimentaire) und verbessere deine Ernährungsgewohnheiten

 

www.changeonsdemenu.lu
2.9. Informiere dich über Forderungen von ONG http://www.naturanemwelt.lu/forcedownload.php?iddownload=9801298040413&type=_pdf